Produkte-Nachricht

DACHSER Spedition AG
Alles geben für das gemeinsame Ziel. Mit Interlocking erschließt Dachser für seine
Kunden neue Märkte.

Erfolg auf globalen Märkten hat, wem es gelingt, Logistik systeme und Netzwerke für weltweit integrierte Supply Chains zu verbinden. Mit Interlocking erschließt Dachser für seine Kunden neue Märkte.

Vielseitigkeit gewinnt. Der Triathlon gilt als die Königsdisziplin der Ausdauersportler: Schwimmen, Radfahren und Laufen – alles auf höchstem Niveau. Das ist alles andere als trivial. Denn die Anforderungen der Einzeldisziplinen an den Körper, die Koordination und die Technik können unterschiedlicher kaum sein. Nur in einer Disziplin Top-Leistungen abrufen zu können, reicht im Triathlon nicht aus. Erfolg hat, wer über das gesamte Setup verfügt und die Fähigkeit mitbringt, in den Wechselzonen schnell und reibungslos in einen neuen Modus umzuschalten.

Das gilt auch für die Logistik. „Weltweite Supply Chains zu steuern ist herausfordernd wie ein Triathlon“, sagt Dachser CEO Bernhard Simon. „Es kommt auf sehr gut ausgebildete Fertigkeiten sowie auf Ausdauer und Disziplin an, um die gesteckten Ziele zu erreichen. Dazu gehört, durchgängige Lösungen für globale Beschaffung, Warehousing und Distribution zu bieten und Sendungen zu Land, zu Wasser und in der Luft zuverlässig, effizient und transparent zu transportieren. Interlocking nennen wir bei Dachser die dazu notwendige Verknüpfung unserer Business Fields Road Logistics und Air & Sea Logistics, die Vernetzung unserer Netzwerke.“

Das Bild der Dachser-Triathleten geht gerade im Rahmen einer Interlocking-Marketing-Kampagne um die Welt. Mit dieser Visualisierung werden die Vorteile der Vernetzung von Netzwerken auch auf emotionaler Ebene erfahrbar. „Wie im Triathlon bringen im Supply Chain Management der nahtlose Wechsel in unterschiedliche Logistikdisziplinen sowie die Verzahnung hoch komplexer Road- und Air & Sea-Logistics-Netzwerke den entscheidenden Vorsprung auf den globalen Märkten“, erklärt Bernhard Simon.

Ansprüche von Kunden und Logistikdienstleister treffen hier zusammen. Durchgängige, konsistente System - umgebungen und die umfassenden Logistiknetzwerke von Dachser waren vor zehn Jahren für die GCE-Gruppe  wich tige Argumente für die Zusammenarbeit. Das Industrie unternehmen mit Stammsitz im schwedischen Malmö ist Europas Marktführer bei Lösungen zur Gasversorgung. Um Produkte rund ums Schweißen und Schneiden sowie Equipment zur industriellen Gasversorgung, Medizingeräte sowie Anlagen zur Reinstgasversorgung auf die europäischen und die Weltmärkte zu bringen, beauftragte das Unternehmen 2006 Dachser in Tschechien. Die dortige Niederlassung in Kladno liegt rund 180 Kilometer von der GCE-Produktion im zentraltschechischen Chotěboř entfernt.

Dachser - Gase und Technologien
Gase und Technologien für die Industrie

Aus neun mach’ eins
Heute fährt täglich ein Shuttle von Chotěboř zum Dachser-Warehouse in Kladno. Aus China sowie von externen Zulieferern kommen weitere Waren, sodass das gesamte GCE-Produktionsspektrum in Kladno kommissioniert und anschließend versandt wird. Zur Distributionslogistik gehören Teil- und Komplettladungen, Stückgut sowie die Beförderung von Paketen. So werden durch Dachser Road Logistics täglich mehr als 60 Paletten und knapp 250 Pakete nach ganz Europa verschickt. Sendungen nach Lateinamerika – vor allem nach Brasilien, Chile, Peru – aber auch nach China und auf den afrikanischen Kontinent wickelt Dachser Air & Sea Logistics ab. Darüber hinaus kümmert sich dieses Business Field um die Transporte von der chinesischen Produktionsstätte nach Tschechien. Das Service-Portfolio runden Value Added Services ab: Im Lager packen und etikettieren die Mitarbeiter von Dachser um und führen zum Teil auch einfache Montage-Arbeiten durch.

Um diesem nahtlosen Zusammenwirken von Road und Air & Sea Logistics den Boden zu bereiten, musste ein neues Logistikkonzept mit und für den Kunden entwickelt und aufgesetzt werden. Anfangs, so erinnert sich Jan Polter, Manager Sales European Logistics bei Dachser Tschechien, hätte GCE neun Distributionszentren in ganz Europa betrieben: „Die Verteilung wurde noch über Frankreich, Italien, Ungarn, Rumänien, Deutschland, Schweden, Großbritannien, Polen und die Tschechische Republik abgewickelt. Zum Teil hatten die Standorte unterschiedliche Warehouse Management Systeme und überall mussten hohe Bestände vorgehalten werden“, sagt Polter. Die Bündelung aller produzierten Waren im tschechischen Kladno und die Umstellung auf das Dachser-eigene Warehouse Management System Mikado hatten das Ziel, die vorzuhaltenden Bestände zu verringern, die Prozesse zu verbessern und damit Kosten einzusparen und Reaktionszeiten zu beschleunigen.

Die Umverteilung und damit die Vereinheitlichung der Lagerbestände erfolgte in mehreren Schritten und startete in der Tschechischen Republik. Darauf folgten Polen, Ungarn, die süd- und westeuropäischen Märkte, Rumänien und schließlich Skandinavien. „Der Transfer vieler eigenständiger Systeme auf nur ein System war eine große Herausforderung“, so Polter. Zu Beginn seien Produkte aus verschiedenen europäischen Lagern mit unterschiedlichsten Etikettierungen, in allen möglichen Sprachen und oft ohne Produktnummern, in Kladno eingetroffen. Mittlerweile sind durch Mikado einheitlich 57.000 Artikel erfasst, 4.800 sind permanent auf Lager.

Dachser - Labortechnik
Labortechnik: ein boomender Markt

Durchgängige Lösungen
Die Zusammenführung unterschiedlicher Kundensysteme auf ein Clearing-Format und die einheitlichen Prozesse und Systeme von Dachser sind die maßgeblichen Wegbereiter für ein erfolgreiches Interlocking. „Es geht uns um durchgängige Lösungen für globale Beschaffung, Warehousing und Distribution auf Basis unserer zentralen Standbeine Dachser Road Logistics und Dachser Air & Sea Logistics. Dies ermöglicht one-stop-shopping, alles aus einer Hand“, sagt Bernhard Simon. Dabei entstünden Synergien unter anderem im Einkauf, Vertragsmanagement, im Tracking & Tracing oder im Datenverkehr. „Unsere Kunden gewinnen ins gesamt an Prozessgeschwindigkeit bei ihren Ablaufprozessen und erreichen dadurch eine bessere Performance auch bei ihren Kunden“, unterstreicht Simon. Das Dachser-Netzwerk sei dazu mit 428 Niederlassungen in 43 Ländern an allen wichtigen Wirtschaftsregionen „hervorragend kalibriert“.

Darauf setzt auch GCE. „Wir haben gemeinsam mit unseren Partnern von Dachser Road Logistics und Air & Sea Logistics unsere Logistik in Europa in zehn Jahren sukzessive ausgebaut und weiterentwickelt. Dabei stützen wir uns auf die eingespielten Warehouse- und Transport-Management-Systeme“, sagt Björn Bengtsson, Group Supply Chain and IT Manager von GCE.

Auf dieser Grundlage will GCE nun gemeinsam mit Dachser im nächsten Schritt den mexikanischen Markt mit Applikationen für technische Gase erschließen. Darüber hinaus hat das Unternehmen gerade damit begonnen, sich im boomenden US-amerikanischen und kanadischen Markt der häuslichen Pflege mit einer ganzen Reihe von Healthcare-Produkten rund um die Atemluft zu positionieren.

Dachser - Zusammenschweißen
Zusammenschweißen was zusammen gehört

Auf lokale Expertise bauen
Auf dem Weg in die amerikanischen Märkte soll das in Europa bereits bewährte Interlocking von Road und Air & Sea Logistics für GCE zum Wettbewerbsvorteil werden. Produktion und europa- und weltweite Distribution sind eng vernetzt, Dachser Air & Sea Logistics übernimmt die Transporte nach Mexiko. Aber es geht dem Kunden dabei nicht allein um die physischen Transporte. „GCE braucht einen Logistikpartner, der in Mexiko vor Ort ist und sich mit den Gegebenheiten der dortigen Märkte auskennt“, stellt Bengtsson fest. Dachser habe dabei den Vorteil, dass das Unternehmen und seine Ansprechpartner aus der gemeinsamen Historie sehr genau die GCE-Produkte und Leistungsanforderungen kennen, die Integration der unternehmenseigenen Systeme schon sehr weit vorangeschritten sei und nun leicht auf die neue geographische Situation adaptiert werden könnten.

„GCE interessierte sich in Mexiko im ersten Schritt zunächst für eine Warehousing-Lösung und für die lokale Distribution von Geräten und Applikationen für technische Gase fürs Schweißen und Schneiden, für medizinische Geräte und Labore und ähnliches“, berichtet Christian Speit, Managing Director Air & Sea Logistics Dachser Mexico. Der Dachser-Standort in Querétaro sei wie gemacht für die GCE-Inter essen. „Wir arbeiten auch in Mexiko mit unserem Ware house Management System Mikado. Damit kann GCE, wie in Europa aus der täglichen Praxis gewöhnt, die Prozesse der Lagerhaltung transparent nachvollziehen“, sagt Speit. Hinzu komme, dass Dachser in Mexiko dabei sei, die ISO 9001-Zertifizierung zu durchlaufen. Dies sei für viele Unternehmen – ganz besonders für die OEM der Auto motive-Industrie, die in Mexiko stark wachse – mittlerweile sehr wichtig.

Neben großen Unternehmen wie GCE interessieren sich deswegen zunehmend auch Mittelständler für das Angebot von Dachser in Mexiko. Viele von ihnen würden Land, Leute und die lokalen gesetzlichen Bestimmungen nicht genau genug kennen und wollten deswegen gerne bei ihrem Markteintritt auf ein Rundum-Sorglos-Paket bauen. „Mit unserem Grad an Vernetzung, unseren IT-Standards und unserer Erfahrung können wir weltweit die ganze Wertschöpfungskette des Kunden darstellen. Diese sind so in der Lage, sich voll und ganz auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren“, unterstreicht Speit.

Für Björn Bengtsson liegen die Vorteile auf der Hand: „In Querétaro kann uns Dachser ein komplettes Logistik-Setup bieten, inklusive Warehousing, Zollabwicklung und Distribution über Partner. Das sind gute Ausgangsbedingungen für unsere Ziele nicht nur in Mexiko, sondern auch auf den weiteren amerikanischen Märkten.“

„Gemeinsam können wir viel erreichen“, pflichtet Roman Thurzo, Country Manager Air & Sea Logistics Dachser Czech Republic a.s., bei. „Beim Erschließen neuer Märkte wollen immer mehr Kunden die gesamte Wertschöpfungskette ab decken: mit Luft- und Seefracht, Landtransporten, Lagern und Zolllagern. Wir können ihnen dazu im ‚logistischen Triathlon‘ das ganze Portfolio an Logistikdienstleistungen aus einem Guss anbieten. Interlocking macht so die Logistikwelt um ein Vielfaches leichter.“

Im Profil
Die GCE Gruppe mit Stammsitz im schwedischen Malmö ist Europas Marktführer im Bereich Gas Control Equipment. Das Portfolio umfasst eine Vielzahl von Anwendungen, von einfachen Druckreglern und Schneidbrennern für Schweißen und Schneiden bis hin zu hochentwickelten Gassystemen für Anwendungen in der Medizin- und Elektronikindustrie. Lokale Vertriebs- und Serviceunternehmen von GCE befinden sich in Benelux, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, der Schweiz, Spanien, der Tschechischen Republik und Ungarn. Zusätzlich wurde das Unternehmen in den letzten Jahren mit eigenständigen Organisationseinheiten in Indien, im Mittleren Osten (Dubai), Panama und Mexiko aktiv. Die wichtigsten Produktionszentren befinden sich in der Tschechischen Republik und in China.

Dachser - LogoDACHSER Spedition AG
Althardstr. 355
8105 Regensdorf

Tel. +41 44 872 11 00
Fax +41 44 872 11 98

dachser.regensdorf@dachser.com
www.dachser.ch

Quicklinks
Porträt
Philosophie
Fakten
Mission
Compliance
Corporate Governance
eLogistics
Kontaktformular

Produkte

Baustofftransporte
Beschaffungslogistik
Brennstofftransporte
Containertransporte
Dienstleistungslogistik
Direktfahrten (Logistik)
Frachtmakler für Seetransporte
Güterkraftverkehr für Stückgüter
Gütertransporte (auf Straße)
Kleintransporte
Lagerlogistik
Lebensmitteltransporte
Logistik
Logistik und Beschaffungsdienste
Logistiksysteme
Luftfrachttransporte
Möbeltransporte
Sammeltransporte
Schwerlasttransporte
Seefrachtdienste (Speditionen)
Spediteure für Lufttransporte
Speditionen
Strassentransporte, international, Stückgüter
Strassentransporte, national, Stückgüter
Stückguttransporte
Transporte
Transporte, nationale
Verschiffungsagenten und Spediteure
Verschiffungsagenten und Spediteure für Seetransporte
Verschiffungsagenten und Spediteure, international
Verschiffungsagenten und Spediteure, national

 

 

 

StartseiteStartseite
SuchenSuchen

 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Inseraten-Corner
Lieferantenverzeichnis

 

Messe-Spezials

Prodex Spezial
Siams Spezial
Sindex Spezial
Siwsstech Spezial

 

Marktplatz

Stellenmarkt
Maschinenbörse


Industrie Waagen
Vom Feuchtebestimmer bis zur Paketwaage. In der
Industrie werden alle Arten
von Waagen eingesetzt.
Mehr Infos
PCE - Kranwaage
PCE-CS Serie
Industriewaage
  

PCE Deutschland GmbH 


News / Fachinfos

News-Corner
Quick Produkt-News
Messekalender
Industrie-Lexikon
Fachwörterbuch D / E
Verbände
Fachartikel

 

MEM-Industrie

Werkplatz Schweiz
Zahlen und Fakten

 

Services

Berufsbildung
Mediadaten
Über Industrie-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

 

 

 

Das Industrie Portal für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall Industrie

Partner-Websites:     Kunststoff-Schweiz           Kunststoff-Deutschland           Schweizer-MedTech           Schweizer-Verpackung      

 

 

MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH

Mediadaten  |  Impressum / Kontakt

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Twitter

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Facebook

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf google+

Treten Sie der Gruppe Industrie Schweiz auf XING bei

DACHSER Spedition AG

Eizo DuraVision







Industrie-Schweiz - das Internetportal für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie