Produkte-Nachricht

Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV) 
Dank der neuen ISO 31000 bleibt Risikomanagement einfach

Risiken gehören zu jeder Entscheidung im Leben. Jedoch erfordern gewisse Entscheidungen eindeutig eine strukturierte Herangehensweise, zum Beispiel, wenn eine Führungskraft die Risiken im Zusammenhang mit sehr komplexen Situationen abschätzen soll. Der Umgang mit Risiken ist Teil der Führungsarbeit und entscheidet darüber, wie eine Organisation auf allen Ebenen geleitet wird.

SNV - ISO 31000

Das Risikomanagement der Vergangenheit reicht in Anbetracht der heutigen Bedrohungen nicht mehr aus, sondern muss sich weiterentwickeln. Diese Überlegungen haben zur Revision der ISO 31000 «Risikomanagement - Grundsätze und Leitlinien» geführt, deren neueste Version gerade veröffentlicht worden ist. Die ISO 31000:2018 liefert eine klarere, kürzere und präzisere Anleitung, welche Organisationen dabei unterstützen soll, mithilfe der Grundsätze des Risikomanagements ihre Planung zu verbessern und bessere Entscheidungen zu treffen.

Dies sind die wesentlichen Änderungen gegenüber der vorherigen Version:
• Überarbeitung der Grundsätze des Risikomanagements, welche über dessen Erfolg entscheiden;
• Schwerpunkt auf der Führung durch die oberste Führungsebene, welche sicherstellen soll, dass das
   Risikomanagement in alle Tätigkeiten der Organisation integriert wird, angefangen bei der Führung der
   Organisation;
• Stärkere Gewichtung des iterativen Charakters des Risikomanagements durch das Zurückgreifen auf neue
   Erfahrungen, Wissen und Analysen für die Überarbeitung der Prozesselemente, der Prozessabläufe und
   der Prozesssteuerung auf allen Prozessstufen;
• Straffung des Inhalts mit grösserem Fokus auf dem Erhalt eines Modells des offenen Systems, das
   regelmässigen Meinungsaustausch mit seiner externen Umgebung pflegt, um vielfachen Bedürfnissen und
   Zusammenhängen gerecht zu werden. 

Jason Brown, Vorsitzender des Technischen Komitees ISO/TC 262 «Risikomanagement», welches die Norm entwickelt hat, erläutert: «Die revidierte Version der ISO 31000 legt den Schwerpunkt auf die Einbindung des Risikomanagements in die Organisation und die Rolle und Verantwortung der Führungskräfte. Diese Gewichtung soll den Risikoexperten, welche sich oft am Rande des Managements der Organisation bewegen, helfen aufzuzeigen, dass das Risikomanagement ein wesentlicher Bestandteil des Geschäfts ist.» 

Alle Teile der Norm sind zur Schaffung von mehr Klarheit revidiert worden; es wurde eine einfachere Sprache verwendet, um die Texte besser verständlich und allen Interessenvertretern zugänglich zu machen. Die Version 2018 legt verstärkt das Gewicht auf die Schaffung und die Sicherung von Werten als treibende Kräfte des Risikomanagements und widmet sich anderen damit verbundenen Grundsätzen wie kontinuierliche Verbesserung, Einbeziehung von Interessenvertretern, spezifische Anpassung an die Organisation und Berücksichtigung von menschlichen und kulturellen Faktoren.    

Risiko wird in der ISO 31000 nun definiert als die «Auswirkung von Unsicherheit auf Ziele», wobei der Fokus auf der Auswirkung unvollständiger Kenntnis über Ereignisse oder Umstände auf die Entscheidungsfindung einer Organisation liegt. Dies erfordert eine Änderung des traditionellen Risikoverständnisses, was Organisationen zwingt, ihr Risikomanagement an ihre spezifischen Bedürfnisse und Ziele anzupassen – hierin liegt einer der Hauptnutzen der Norm. Jason Brown erklärt: «Die ISO 31000 liefert Richtlinien für das Risikomanagement, welche alle Tätigkeiten, so auch die Entscheidungsfindung auf allen Ebenen der Organisation, unterstützt.

Zur Sicherstellung von Konsistenz sowie der Wirksamkeit der Führungskontrolle in allen Bereichen der Organisation sollten die Richtlinien und die Prozesse der ISO 31000 in Managementsysteme integriert werden.» Dies würde die Aspekte Strategie und Planung, Widerstandsfähigkeit der Organisation, Informatik, Unternehmensführung, Personalwesen, Compliance, Qualitätssicherung, Gesund- und Sicherheit, Geschäftskontinuität, Krisenmanagement und Sicherheit umfassen.

Die daraus resultierende Norm ist nicht einfach eine neue Version der ISO 31000. Sie geht über eine einfache Revision hinaus, denn sie gibt dem Umgang mit Risiken für die Zukunft eine neue Bedeutung. Im Hinblick auf die Zertifizierung des Risikomanagements ist festzuhalten, dass die ISO 31000:2018 Richtlinien, und keine Anforderungen enthält, weshalb sie sich nicht für die Zertifizierung eignet. Dies gibt Führungskräften die Flexibilität, die Norm unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse und Ziele ihrer Organisation zu implementieren.

Brown fügt hinzu, das übergeordnete Ziel des ISO/TC 262 bestehe darin, Organisationen dabei zu unterstützen, ihr Überleben und ihren Erfolg im Sinne aller Interessenvertreter längerfristig sicherzustellen, und zwar durch die Bereitstellung von Methoden für ein funktionierendes Risikomanagement. Denn «wer im Risikomanagement scheitert, riskiert automatisch, zu scheitern.»


Über die SNV

Die SNV ist eine zukunftsorientierte Informationsdienstleisterin. Sie handelt zum Nutzen der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft und vertritt deren Interessen.

Die Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV) ist die direkte Vertreterin der weltweiten Normung (über ISO) und der europäischen Normung (über CEN) in der Schweiz und ist Drehscheibe in zahlreichen weiteren nationalen und internationalen Normennetzwerken.

So übernimmt die SNV eine wichtige Brückenfunktion zwischen den Normungsexperten und den Normen- anwendern.

Die SNV

fördert Selbstregulierung:
Die Hauptaufgabe der SNV ist die Normung. Schweizerische, europäische und internationale Normen werden in direkter Zusammenarbeit mit den Anwendern erarbeitet. So wird gewährleistet, dass die Richtlinien dauerhaft Nutzen generieren. Unnötige Regelungen werden abgeschafft und unsinnige verhindert. Dieser für alle zugängliche Normungsprozess eignet sich für Anliegen aus dem Gebiet der Technik und der Dienstleistungen.

wendet definierte Prozesse flexibel und kundenorientiert an: Professionelle Normung ist an international anerkannte Prozesse gebunden. Selbstregulation kann nur als sinnvolle Ergänzung zur Gesetzgebung dienen, wenn diese Prozesse eingehalten werden. Der Umfang mit diesen Strukturen erfordert Kompetenz und Erfahrung. Diese Fähigkeiten stellt die SNV der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft zur Verfügung.

fördert Information und Unterstützung: Die SNV hilft Ihnen, sich im Dschungel der Gesetze, Verordnungen und Richtlinien zurechtzufinden. Ein klares Verständnis der weltweit vorhandenen Anforderungen an marktkonforme Produkte und Dienstleistungen soll gefördert werden.

Video

 

SNV - Logo englSchweizerische Normen-Vereinigung (SNV)
Bürglistrasse 29
8400 Winterthur

Tel. +41 52 224 54 54
Fax +41 52 224 54 74

info@snv.ch
shop@snv.ch
www.snv.ch

Standardization
Nutzen der Normung
Vorteile für Unternehmen
Volkswirtschaftlicher Nutzen
Rolle der SNV
Internationale Sekretariate

Services
Notifikationen
Seminare
SNV-Forum, Fachgremien
Switec-Infocenter
CE-Kennzeichnung
EU-Konformität
Issuer Identification Number

Shop
Normen-Shop (MySNV)
Normen-Auszug
Normen-Management
Audit-Checklisten
Check these documents

 

 

 

StartseiteStartseite
SuchenSuchen

 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Inseraten-Corner
Lieferantenverzeichnis

 

Messe-Spezials

Prodex Spezial
Siams Spezial
Sindex Spezial
Siwsstech Spezial

 

Marktplatz

Maschinenbörse


Industrie Waagen
Vom Feuchtebestimmer bis zur Paketwaage. In der
Industrie werden alle Arten
von Waagen eingesetzt.
Mehr Infos
PCE - Kranwaage
PCE-CS Serie
Industriewaage
  

PCE Deutschland GmbH 


News / Fachinfos

News-Corner
Quick Produkt-News
Messekalender
Industrie-Lexikon
Fachwörterbuch D / E
Verbände
Fachartikel

 

MEM-Industrie

Werkplatz Schweiz
Zahlen und Fakten

 

Services

Berufsbildung
Mediadaten
Über Industrie-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

 

 

 

Das Industrie Portal für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall Industrie

Partner-Websites:     Kunststoff-Schweiz           Kunststoff-Deutschland           Schweizer-MedTech           Schweizer-Verpackung      

 

 

MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH

Mediadaten  |  Impressum / Kontakt

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Twitter

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Facebook

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf google+

Treten Sie der Gruppe Industrie Schweiz auf XING bei

 

 

 






Industrie-Schweiz - das Internetportal für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie